Was ist Demenz?

An Demenz erkranktDemenz, (lat. Dementia "ohne Geist") auch bekannt unter dem Begriff Alzheimer, ist eine Krankheit, die meist bei älteren Menschen auftritt, bei der das Gedächtnis und das Denkvermögen nachlässt. Die Betroffenen haben Probleme bei der Orientierung, werden vergesslich und haben Schwierigkeiten bei der Lern- und Urteilsfähigkeit. Durch diese Beeinträchtigungen verändert sind bei den Betroffenen die Persönlichkeit und das soziale verhalten.

Zu Beginn der Krankheit gibt es Störungen im Kurzzeitgedächtnis und die Merkfähigkeit lässt nach. Im weiteren Verlauf der Demenz Krankheit verschwinden dann auch eingeprägte Inhalte im Langzeitgedächtnis, der Betroffene verliert so zunehmend die im Leben erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten.
Demenz ist nicht nur eine Gedächtnisstörung. Demenz zieht das Ganze "Ich" eines Betroffenen Menschen in Mitleidenschaft, seine Wahrnehmung, sein Verhalten und sein Erleben.
 

Demenz ist eine degenerative Krankheit des GehirnsWas ist Alzheimer?

Alzheimer ist eine Form der Demenzerkrankung, die so genannte Alzheimer - Demenz. Der Typ Alzheimer - Demenz ist eine degenerative Krankheit des Gehirns. Während des Verlaufs der Krankheit werden die Nervenzellen des Gehirns irreversibel zerstört. Die Krankheit verläuft bei jedem Menschen anders, man hat aber im Allgemeinen drei Stadien feststellen, die fließend ineinander übergehen.
Wir sind speziell geschult und bieten professionelle Hilfe für demenziell erkrankte Menschen und Entlastung für deren pflegende Angehörige an.

 

 

 

 

Einzugsgebiete Demenzbetreuung Hilfe im Alltag:
Alsdorf Mitte - Begau - Bettendorf - Blumenrath - Broicher- Siedlung - Busch - Duffesheide - Hoengen - Kellersberg - Mariadorf - Neuweiler - Ofden - Schaufenberg - Siedlung Ost - Warden - Zopp - Baesweiler - Setterich - Würselen - Bardenberg - Broichweiden - Kinzweiler - Dürwiss - Eschweiler - Herzogenrath - Bardenberg - Kohlscheid - Merkstein

 

 

Zum Seitenanfang