24 Stunden Betreuung, rund um die Uhr zu Hause betreut

24 Stunden BetreuungRund um die Uhr zu Hause betreut, mit einer 24 Stunden Betreuung zu Hause.
Ältere, pflegebedürftige Menschen möchten so lange wie möglich zu Hause in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung leben, anstatt in ein Altenheim oder Pflegeheim untergebracht zu werden.
Doch meist ist dies ab einem bestimmten Grad der Pflegebedürftigkeit nicht mehr so einfach möglich. Die Belastung der pflegenden Angehörigen übersteigt alle Grenzen. Die täglichen Körperlichen und psychischen Belastungen sind zu hoch.
Ab hier tritt die 24 Stunden Betreuung in den Vordergrund. Geschultes, kompetentes Betreuungspersonal aus Osteuropa (Polen) betreuen Pflegebedürftige rund um die Uhr  zu Hause bei den pflegebedürftigen. Dadurch kann der Aufenthalt der zu pflegenden Person in einem Altenheim oder Pflegeheim vermieden werden. (Kosten im Pflegeheim monatlich etwa 2.500 bis 4.500 Euro)

 

24 Stunden Betreuung - Rund um die Uhr betreutDie zu Betreuende Person/en können so zu Hause in Ihrer gewohnten Umgebung leben und sich weiterhin wohlfühlen.

Die Erbringung dieser Servicedienstleistungen im Bereich der 24 Stunden Betreuung, wird nach einem geprüften Qualitätsmanagement durchgeführt und ist somit nach Din ISO 9001 Zertifiziert. Diese ISO- Zertifizierung bietet unseren Kunden die Sicherheit, dass die 24 Stunden Service-Dienstleistungen nachweisbar einer geprüften Qualitätsnorm in Deutschland entsprechen und völlig legal sind.

Die 24 Stunden Betreuung zu Hause
Liebevolle Betreuung 24 Stunden rund um die Uhr im Haus bei der zu betreuenden Person. Geschultes kompetentes Betreuungspersonal, sowie Betreuungsservice von maximaler Güte. Preislich attraktive Angebote, die an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

 

 

Beispiele der Betreuungsdienstleistungen
Komplette Hauswirtschaftliche Versorgung wie z.B.: Einkäufe tätigen, Aufräumen und Reinigen der Wohnung, Betten machen/beziehen, Wäsche waschen und Bügeln und einräumen.

Pflegerische Hilfe wie: Komplette Körperpflege, An- und ausziehen, Hilfe beim Aufstehen/ zu Bett gehen. Die Zubereitung von Mahlzeiten sowie Hilfe bei der Nahrungsaufnahme.

Förderung der Mobilität durch Förderung beim selbstständigen Bewegen, innerhalb wie außerhalb der Wohnung (z.B. Hilfe und Begleitung bei Spaziergängen). Hilfe und Unterstützung bei der Tagesgestaltung sowie Unterstützung bei den alltäglichen Aktivitäten.

Fragen und Antworten zu einer 24 Stunden Betreuung

Was ist eine 24 Stunden Betreuung?
Das 24 Stunden Service-Personal lebt gemeinsam mit der/den zu betreuenden Person/en im gleichen Haushalt und übernimmt die ständige Pflege und Betreuung der Pflegeperson/en.
Das Betreuungspersonal übernimmt die hauswirtschaftliche Versorgung und unterstützt die Pflegeperson bei den alltäglichen Aktivitäten. Die Betreuungsperson entrichtet einfache pflegerische Tätigkeiten sowie die individuelle Fürsorglichkeit. Die Medizinische Pflege (falls notwendig) wird weiterhin von den deutschen Pflegediensten durchgeführt.

Was kostet eine 24 Stunden Betreuung?
Dies ist wahrscheinlich die wichtigste Frage, die jeder beantwortet haben möchte. Bei dieser Frage spielt der Anspruch und der Bedarf eine große Rolle.
Der Preis richtet sich stets nach dem Pflegebedarf der zu betreuenden Person, nach dem Stand der deutschen Sprachkenntnisse sowie der Ausbildung der Pflegekraft, aber auch nach den Erfahrungen welche die Pflegekraft bisher gesammelt hat. Auch die Dauer der Betreuung spielt eine große Rolle.
Um hier aber niemanden ganz ohne Informationen zu lassen, kann man schon mal davon ausgehen, das man je nach Situation im günstigsten Fall ab 1300,- Euro monatlich eine liebevolle 24 Stunden Betreuungskraft ohne Deutschkenntnisse bekommen kann.

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?
Für das Betreuungspersonal muss zwingend ein Zimmer für die alleinige Nutzung bereitgestellt werden sowie ein Bad und Küche, bzw. zur Mitbenutzung. Verpflegung und Unterkunft sind grundsätzlich für das Betreuungspersonal kostenfrei.

Übernehmen die Pflegekassen die Kosten für eine 24 Stunden Betreuung?
Mit Pflege- und Betreuungsdiensten aus dem Ausland haben die Pflegekassen noch keine Verträge abgeschlossen. Deshalb werden die Pflege- und Betreuungsdienstleistungen so gewertet als ob Sie diese Leistung selbst erbringen würden. Also werden keine Sachleistungen, wie es bei den deutschen Pflegediensten üblich ist, sondern Geldleistungen erbracht. Dies ist etwa 50% von dem, was deutsche Pflegedienste erhalten. Aber es gibt noch weitere Gelder von Staat und Pflegekassen, welche Sie für eine osteuropäische Betreuung nutzen können.

Was muß ich zuerst tun?
Zuerst setzen Sie sich mit uns in Verbindung, telefonisch unter 0 24 04 - 9 57 81 82 oder per Mail. Einen Preis können wir Ihnen aber noch nicht nennen, da wir zuerst alle Informationen über die zu betreuende Person benötigen.

Nach dem Kontakt mit uns erhalten Sie einen Fragebogen den Sie möglichst exakt ausfüllen müssen. Anschließend senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an uns zurück. Sobald wir diesen erhalten und ausgewertet haben (1-2 Tage) setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Dann werden alle übrigen Fragen sowie der monatliche Preis für die Betreuung vereinbart.

Ist das alles legal?
Worauf Sie sich verlassen können. Wir gehen den rechtlich verlässlichen Weg, darüber hinaus vermitteln wir ausschließlich Betreuungskräfte, welche in ihrem jeweiligen Heimatland tätig und nach Vorschrift versichert sind.
Des weiteren werden alle 24 Stunden Betreuungsdienstleistungen ausschließlich nach einem geprüften Qualitätsmanagement durchgeführt und sind bei uns in Deutschland somit nach Din ISO 9001 Zertifiziert.

Wie lange kann eine Betreuungskraft bleiben?
Normalerweise wird es so gehandhabt, dass sich 2 Betreuungskräfte alle 2-3 Monate abwechseln. Das heißt: nach 2-3 Monaten findet ein Wechsel statt und es kommt eine andere Betreuungskraft zu Ihnen, damit die Betreuungsperson welche 2-3 Monate bei Ihnen war, nach Hause zu Ihrer Familie fahren kann. Dies ist aber auch eine Angelegenheit der Vereinbarung und kann eventuell, wenn Sie es wünschen und dies möglich ist individuell abgesprochen werden.

Was ist wenn die Chemie nicht stimmt, oder wenn ich nicht zufrieden bin?
Sollte aber dessen ungeachtet im Verlauf der Vertragslaufzeit deutlich werden, dass die vermittelte Pflegekraft nicht zu der Pflegeperson passt, dann werden wir natürlich umgehend einen Austausch der Pflegekraft vornehmen. In den seltensten Fällen kann es vorkommen, dass die Chemie nicht stimmt, aber wie gesagt kommt dies nur sehr selten vor.

Wie lange arbeitet so eine Betreuungskraft eigentlich täglich?
Es ist ja wohl klar, dass niemand 24 Stunden rund um die Uhr arbeiten kann, was auch gesetzlich nicht erlaubt wäre. Die Arbeitszeit einer Pflegekraft darf gesetzlich 40 Stunden in der Woche nicht überschreiten, sowie entsprechende Ausgleichszeiten und Pausen müssen bei der Einarbeitung am 1. Tag vereinbart werden.
Sinn einer 24 Stunden Pflege ist der, dass eine fürsorgliche Betreuung in der gewohnten Umgebung der Pflegeperson stattfindet und diese nicht alleine gelassen wird. Die Pflegekraft ist stets unmittelbar erreichbar und kann in Notfällen sowie bei Bedarf eingreifen. Sie ist fortwährend rufbereit für anstehende Aufgaben.

Wie lange dauert es, bis eine polnische Betreuungskraft da ist?
Nach Vertragsabschluss dauert es nur wenige Tage (7-10) je nach Notwendigkeit, bis eine passende Betreuungskraft bei Ihnen eintrifft. Auch wenn dringend schneller Bedarf anliegt, ist es genau so wichtig  das die richtige Betreuungskraft zu Ihnen kommt. Am Ende wollen wir ja alle mit der Leistung zufrieden sein.
Zuerst müssen wir die richtige Pflegekraft heraussuchen, die auf Ihre Wünsche, Erwartungen und Bedürfnisse passt. Dann sollte noch man bedenken, dass auch die Betreuungskraft in Polen nicht gleich überfallen werden möchte und ein paar Tage Vorbereitung braucht. Anschließend wird die Anreise der Pflegekraft aus Polen von uns organisiert.

Was ist, wenn die zu Pflegende Person an Demenz erkrankt ist?
Wenn die Demenz schon weiter fortgeschritten ist, ist häufig nur noch der Wechsel in ein Altenheim oder Pflegeheim, vor allen Dingen dann, sofern eine starke Orientierungslosigkeit vorliegt. Eine angemessene Alternative bei Demenz ist die häusliche 24 Stunden Pflege. Die demenziell erkrankte Person braucht sein gewohntes Umfeld nicht zu verlassen, das wiederum positive Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf hat. Schließlich ist es bei einer an Demenz erkrankten Person sehr wichtig, dass sie nur ein paar, allerdings dafür konstante Bezugspersonen hat.

Was ist, wenn die zu pflegende Person plötzlich ins Krankenhaus muss?
Diese Entscheidung liegt bei Ihnen. Natürlich kommt es darauf an, wie lange die Pflegeperson im Krankenhaus bleiben muß. Entweder wir ziehen das Betreuungspersonal ab, bis die Pflegeperson wieder zu Hause ist, (14 Tage Kündigungsfrist) dann kann aber nicht sichergestellt werden, dass die gleiche Betreuungsperson wiederkommt, oder das Betreuungspersonal kümmert sich weiter am Krankenbett und sorgt für die seelische Unterstützung in dieser Zeit.

Wie geht das dann eigentlich mit den Rechnungen?
Generell werden Rechnungen für die 24 Stunden Betreuung direkt von unserem polnischen Partnerunternehmen an Sie gestellt und von uns monatlich inhaltlich kontrolliert. Angesichts steuerlicher Elemente werden alle Rechnungen 2 mal im monatlich jeweils zum 1. und zum 15. an Sie gestellt. Diese Regulation kann möglicherweise in Absprache mit dem polnischen Anbieter geändert werden.

 

 

Einsatzgebiete Von uns begleitete 24-Stunden-Betreuung:
Alsdorf Mitte - Begau - Bettendorf - Blumenrath - Broicher- Siedlung - Busch - Duffesheide - Hoengen - Kellersberg - Mariadorf - Neuweiler - Ofden - Schaufenberg - Siedlung Ost - Warden - Zopp - Baesweiler - Setterich - Würselen - Bardenberg - Broichweiden - Kinzweiler - Dürwiss - Eschweiler - Herzogenrath - Bardenberg - Kohlscheid - Merkstein

 

 

 

Zum Seitenanfang